Buchvernissage "Sprechen über Demenz" von Till Velten

Buchvernissage und Gespräch mit dem Künstler, Inge Jens,Margit Hespeler, Manuel Herder & weiteren Gästen

Mit der diskreten Intervention „Gastraum“ verschenkte Till Velten Begegnungen
zwischen Menschen mit und ohne Demenz. Seine anschließenden Interviews mit
Menschen mit unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen, z.B. einer Schauspielerin,
einem Spukforscher, einer Frisörin, versammelt der Bildende Künstler in der
Publikation „Sprechen über Demenz“. Das im Herder-Verlag frisch erschienene Buch
dokumentiert, reflektiert und erweitert ein künstlerisches Forschungsprojekt, das
Velten über einen längeren Zeitraum hinweg in Zusammenarbeit mit dem Theater
Freiburg und dem WOGE e.V. in Freiburg realisiert hat. Jenseits der Verlusterzählung
der Demenz als Abbau intellektueller Funktionen initiiert es ein vielstimmiges, vitales
Gespräch über den persönlichen und gesellschaftlichen Umgang mit dem großen
Vergessen. Anlässlich der Buchvernissage führen wir dieses Gespräch mit Gästen und
Besuchern im Theater fort.
Eintritt 8,–/5,– Euro; geladene Gäste frei.

Downloads: