Wohngruppe für Menschen mit Demenz

Aktuelles

Geteilte Verantwortung will gelernt sein

unterstützt von der Heidehof-Stiftung

Mit finanzieller Unterstützung der Heidehof-Stiftung fand im Juli, knapp drei Monate vor dem Pflegedienstwechsel bereits das erste Teamfindungs- und Teambildungswochenende statt. Ziel war, das Team der beruflich Mitarbeitenden sowie die Angehörigen und Ehrenamtlichen miteinander bekannt zu machen und die Grundlage dafür zu legen, dass diese unterschiedlichen Akteure in der WOGE-Wohngruppe in „geteilter Verantwortung“ zum Wohle der Bewohner/innen gut zusammenarbeiten können.

Kartenset "verRÜCKte einSICHTen"

Die Bild-Text-Karten „verRÜCKte einSICHTen“ laden zu einer Sicht auf Menschen mit Demenz in Augenhöhe ein, die nicht die übliche ist, also etwas „verRÜCKt“ ist. Die Texte und Fotos zeigen die Einzigartigkeit und Liebenswürdigkeit eines jeden Menschen, machen betroffen und regen zum Nachdenken an. Die 8 Bild-Text-Karten sind zum 5jährigen Geburtstag der WOGE entstanden. Sie sind auch als Gesprächseinstieg zum Thema Demenz gut geeignet.

Begegnung zwischen jung und alt

Seit fast 4 Jahren gibt es rege nachbarschaftliche Kontakte zwischen den Bewohner/innen der WOGE und den Kindern des Familienzentrums Kita Wiesengrün. Immer freitags macht sich eine Gruppe von Kita-Kindern zusammen mit den Erzieherinnen auf den Weg, um die alten Menschen in der WOGE zu besuchen. Das vielfältige gemeinsame Tun macht allen Beteiligten viel Freude und eröffnet neue Erfahrungen.

Freiburger Organisation für besondere Wirksamkeit ausgezeichnet

Berlin, Dezember 2011 – Der WOGE e.V. in Freiburg kann sich freuen: Als eine von bundesweit 13 gemeinnützigen Organisationen erhält der Verein für sein Engagement im Themenfeld Demenz die PHINEO-Empfehlung für besondere Wirksamkeit. Die Wohngruppe für Menschen mit Demenz vom WOGE e.V. in Freiburg-Vauban bietet Betroffenen ein auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Lebensumfeld. Die Betreuung übernehmen Alltagsbegleiter, Fachpflegekräfte, Freiwillige und auch die Angehörigen sind aktiv an der Alltagsgestaltung beteiligt.

Seiten